Amanda Palmer & Edward Ka-Spel

Relevante Reviews zu Amanda Palmer:
  • Image
30.10.2012
Theatre is evil
Selbstdarstellung bis zur Selbstaufgabe, der Interssierte kann das Leben der Amanda Palmer...

  • Image
22.06.2011
Amanda Palmer goes down under
Amanda Palmer hat es geschafft. Denn in Zeiten, in denen Stars durch Produzenten "gemacht"...

Seit sie in ihren Teenager-Jahren die Musik der Anglo-Niederländischen Psychedelic-Veteranen Legendary Pink Dots entdeckte, träumte sie von einer Zusammenarbeit. Nun erscheint das Album "I Can Spin A Rainbow" welches sie gemeinsam mit dem LPD-Gründungsmitglied Edward Ka-Spel aufgenommen hat. Wie bereits in ihrer 2014 erschienenen Autobiografie beschrieben, waren die Legendary Pink Dots zu jeder Zeit ein großer Einfluss auf Palmers künstlerisches Schaffen und ihr Selbstverständnis als Kreative.

Zum ersten Mal trafen sich die beiden bereits 1993 bei einer Show der Legendary Pink Dots in Palmers Heimatstadt Boston, als die Band Fans suchte, bei denen sie übernachten konnten, um Geld zu sparen. Die damals 16-jährige Amanda beherbergte 5 Bandmitglieder und blieb auch später mit ihnen in Kontakt. Zehn Jahre später war Palmers Duo The Dresden Dolls so erfolgreich, dass sie ihre Freunde als Support für eine Deutschland-Tour einladen konnte. Während dieser Tour entstand erstmals die Idee für eine Kollaboration zwischen Palmer und Ka-Spel. Ein weiteres Jahrzeht ging vorüber, bis Palmer hochschwanger 2015 nach London reiste, um mit den Aufnahmen zu beginnen. Am ersten Tag der Recording-Sessions erfuhr sie jedoch, dass ihr enger Freund Anthony den Kampf gegen sein Krebsleiden verlieren würde und nur noch wenige Tage zu leben hatte. Sie reiste mit gebrochenem Herzen und dem Versprechen, ein Jahr später das Projekt weiterzuführen, zurück in die Heimat. Palmer hielt Wort und kehrte 2016 mit ihrem acht Monate alten Sohn Anthony zurück nach London.

Bei der Suche nach einem Studio half ihnen Palmers Freundin Imogen Heap aus, die ihnen ihre Räumlichkeiten in Essex zur Verfügung stellte. Großteils auf Ka-Spels Computer aufgenommen, ist "I Can Spin A Rainbow" eine wahrhafte Team-Leistung, oder wie Palmer selbst sagt "eine spirituelle Erfahrung", in der beide Künstler ihre Geschichten, Song-Fragmente, Gedichte, Texte mit melancholischem Piano-Spiel, melodiösen Fundamenten und seltsamen Rhythmen verknüpften. Palmer beschreibt den Prozess folgendermaßen: "Wir haben unsere beiden Songwriter-Köpfe und poetischen Welten verschmelzen lassen, um ein gänzlich neues Universum zu erschaffen. Wir saßen Tee trinkend in Imogens Haus, betrauerten den Stand der herannahenden Wahlen, den britischen Trend zum Komasaufen, die Flüchtlingskrise, unsere Internetsucht, die beängstigenden Nachrichten die wir hörten, unsere Beziehungen... und dann brachten wir die Zutaten unserer Ängste und langen Gespräche in Songform. Die Regenbogen-Metapher - die auch eine Reminiszenz an den sich drehenden 'Beachball des Todes' bei Mac Computern ist - war ein immer wiederkehrendes Bild, welches während der Aufnahmen immer wieder auftauchte. Einerseits dunkel, aber auch hell zur gleichen Zeit. Auf mich wirken die Songs gleichzeitig beängstigend wie auch wohlig. Wie ein schlimmes Gewitter draußen, während man drinnen im warmen Wohnzimmer sitzt."

Ka-Spel fügt hinzu: "Dieses Album mit Amanda zu machen, war wie einen Zwilling zu entdecken, den man niemals hatte. Bis auf einmal in einem verheißungsvollen Moment eine unerwartete Email im Postfach auftaucht."

"I Can Spin A Rainbow" von Amanda Palmer & Edward Ka-Spel erscheint am 05.05..2017 über
Cooking Vinyl.

Amanda Palmer Termine:

Facts:
Thema:
Amanda Palmer

Quelle:
Community

News-Datum:
28.03.2017

Leserwertungen:
1

Artikelwertung:
Rating Image

Autor:
Bert

Bewerte diesen Artikel:

Facebook Like

Twitter

Twitter

Meist gelesene News:

17.08.2012 And One: Neues Album "Magne... (9926 Klicks)
20.02.2013 WGT 2013 - Ticket-Vorverkau... (8646 Klicks)
18.04.2000 Wer liest was? (8547 Klicks)
27.09.2012 My Secret Island: Alternati... (8404 Klicks)
29.04.2008 neues Album von Apoptygma B... (8353 Klicks)
05.09.2010 Constance Rudert und Bluten... (7178 Klicks)
05.06.2011 Gio van Oli & Chris Ruiz - ... (5871 Klicks)
15.01.2014 Großbrand beim Zillo Magazi... (5869 Klicks)
29.03.2011 WGT 2011 - Der Countdown lä... (5015 Klicks)
15.04.2004 Joachim Witt - Tour verscho... (4711 Klicks)

Meist gelesene Reviews:

20.03.2013 Depeche Mode - Delta Machin... (9200 Klicks)
27.08.2012 Ost+Front - Ave Maria (6810 Klicks)
04.08.2013 Covenant - Leaving Babylon (6740 Klicks)
27.06.2002 Feindflug - Hirnschlacht (6636 Klicks)
11.09.2008 Knorkator - Weg Nach Unten (6434 Klicks)
20.09.2013 Sopor Aeternus & the ensemb... (5921 Klicks)
28.08.2012 Joachim Witt - DOM (5829 Klicks)
02.05.2011 Zynic - Fire Walk With Me (5800 Klicks)
01.03.2013 Dunkelwerk - Operation Düst... (5428 Klicks)
25.09.2010 Combichrist - Making Monste... (5371 Klicks)

(c) Medienkonverter Online - Alle Rechte vorbehalten Vervielfaeltigung nur mit Genehmigung.
Alle Angaben erfolgen ohne Gewaehr. Page Impressions diese Seite: 604 Statistiken
Impressum